Aktuelle Informationen

Deutschland auf den Zahn gefühlt: IDZ, BZÄK und KZBV stellen Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V) vor

Logo zur DMS VBerlin, 16. August 2016 - Wie gesund sind unsere Zähne wirklich? Werden wir immer zahnloser, je älter wir werden? Wie entwickeln sich die zahnmedizinischen Haupterkrankungen Karies und Parodontitis? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Fünfte Deutsche Mundgesundheitsstudie (DMS V). Die in Größe und Umfang einzigartige Untersuchung wurde heute in Berlin durch das Institut der Deutschen Zahnärzte (IDZ), die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) vorgestellt.

Mehr

Yubikey bleibt weiterhin im Einsatz

Auch nach der vollständigen Einführung des eHBA bleibt der Yubikey weiterhin gültig.

Mehr

Kostenübernahme für den eHBA verlängert

Die 6-monatige Kostenübernahme für den eHBA wurde bis zum 31.12.2016 verlängert.

Mehr

Frühpräventionsleistungen aufgrund von Sondervereinbarungen mit einzelnen Krankenkassen

Aus gegebenen Anlass möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass die in verschiedenen Rundbriefen bekanntgegebenen Pseudo-Nummern für die Frühprävention bei Kleinkindern bzw. Prophylaxe-Maßnahmen für werdende Eltern nicht für jede Krankenkasse gelten. Insbesondere die Pseudo-Nummern 665 und 666 gelten nur für Versicherte der DAK Gesundheit! Zur besseren Orientierung haben wir für Sie die bestehenden Sondervereinbarungen in einer Übersicht zusammengefasst.

Mehr

Noch nie gebohrt: Liga der Kariesfreien 2016 mit Rekord-Teilnehmerzahl

Logo Liga der KariesfreienMagdeburg. Sie haben nicht nur „gut lachen“, sondern können dies auch mit schönen und gesunden Zähnen – die 1292 Mitglieder der diesjährigen Auflage von Sachsen-Anhalts „Liga der Kariesfreien“. 2007 auf initiative der Zahnärzteschaft des Landes gegründet, erzielte die Liga in diesem Jahr wieder eine Rekordbeteiligung (2015: 1224 Mitglieder).

Mehr

Pilotprojekt in Rheinland-Pfalz erprobt Früherkennung bei Kleinkindern

Zahnärztliche Früherkennungsuntersuchungen sind ab sofort fester Bestandteil des gelben Kinderuntersuchungsheftes in der Südwestpfalz. In einem Pilotprojekt betreuen Zahnärzte systematisch Kinder vom ersten Milchzahn an. Ziel ist es, den Kariesbefall bei Ein- bis Dreijährigen zu verringern.

Mehr

Die PZR ist KEINE IGeL-Leistung!

Logo der KZBVDie Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist wesentlicher Bestandteil eines präventionsorientierten Gesamtkonzepts zur Vermeidung und Therapie von Erkrankungen des Zahn-, Mund- und Kieferbereichs. Vor diesem Hintergrund die PZR als so genannte Individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) einzustufen, wird ihr nicht gerecht. Sowohl bei der Vermeidung von Karies und insbesondere in der Parodontitis-Therapie werden in den Praxen tagtäglich die Elemente der PZR auch zur Sicherung des Behandlungserfolges eingesetzt, betonten Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV).

Mehr

Einigung auf Vergütung bei Adhäsivbrücken mit Metallgerüst ab 1. Juli

Logo der KZBVEin- oder zweiflüglige einspannige Adhäsivbrücken mit Metallgerüst zum Ersatz eines Schneidezahnes stehen ab 1. Juli jedem gesetzlich Versicherten als Regelversorgung zur Verfügung. Vertragszahnärztinnen und Vertragszahnärzte können die Leistung ab dem genannten Zeitpunkt mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen, teilte die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) am 29. Juni 2016 in Berlin mit.

Mehr