Aktuelle Informationen

Neue Webseiten zu den Themen "Zahnersatz" und "zahnärztliche Patientenberatung"

Magdeburg, 22. Dezember 2015. Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) hat zwei neue Informationsseiten zu den Themen „Zahnersatz“ und „zahnärztliche Patientenberatung“ vorgestellt, letztere in Kooperation mit der Bundeszahnärztekammer (BZÄK).

Mehr

Organspende – Sachsen-Anhalts Zahnärzte informieren über Organspende

Magdeburg, 14.12.2015. Unter dem Motto „Organspende – Ihre Zahnärzte informieren, Sie entscheiden!“ klären künftig viele Zahnärzte in Sachsen-Anhalt ihre Patienten über die Möglichkeit einer Organ- und Gewebespende auf. In zahlreichen Praxen stehen zu diesem Zweck im Rahmen einer Aufklärungskampagne der Vertragszahnärzteschaft mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) umfangreiche Informationsmaterialien zur Verfügung. Informiert wird über relevante Fragestellungen zum Thema Organspende. Neben Flyern und Broschüren sind auch Organspendeausweise direkt vor Ort erhältlich.

Mehr

Gemalto Kartenterminal "GCR 5500-D" verliert Zulassung

Informationen zum Entzug der Zulassung für den Kartenleser "GCR 5500-D" der Firma gemalto GmbH zum 01.01.2016

Mehr

Mit welchen Krankenkassen konnte die KZV bereits ergänzende Vereinbarungen zur zahnmedizinischen Frühprävention abschließen?

Die KZV Sachsen-Anhalt schloss bereits in der Vergangenheit mit der BARMER GEK und der AOK Sachsen-Anhalt Vereinbarungen über die zahnmedizinische Prävention für versicherte Kleinkinder vom 6. bis 30. Lebensmonat. Nunmehr ist auch mit der KKH und der DAK Gesundheit ein Vertrag zustande gekommen.

Mehr

eHBA: Erstattung von 41,40 € nach Anmeldung

Die KZV unterstützt finanziell die Einführung des elektronischen Heilberufsausweises (eHBA) durch die ZÄK Sachsen-Anhalt, indem sie die monatlich anfallenden Kosten für ein halbes Jahr übernimmt.

Bei Fragen zum Antrags- und Anmeldeverfahren wenden Sie sich bitte an die ZÄK Sachsen-Anhalt (Andrea Kibgies, Tel.: 0391 73939-25).

Mehr

Kieferorthopädische Behandlungen: Transparenz für Patienten verbessert

Ein neues Informationsblatt informiert Patienten ausführlich über die wechselseitigen Rechte und Pflichten von Behandler und Patient sowie über die gesetzlichen Vorschriften für eine rechtskonforme Behandlung. Darüber hinaus kann ein neu entwickeltes Musterformular als Vertragsgrundlage für zusätzliche oder alternative Leistungen dienen, die vom Patienten
gewünscht werden. Beides ist ab sofort online abrufbar.

Mehr

Elektronische Erhebung gleich- und andersartiger Versorgungsfälle bei Zahnersatz in den Praxen

Der Vorstand der KZV Sachsen-Anhalt bittet Sie an einer Erhebung der KZBV teilzunehmen. Die Erhebung erfolgt elektronisch und bezieht sich auf gleich- und andersartige Versorgungsfälle bei Zahnersatz. Für Sie entsteht kein zusätzlicher administrativer Aufwand. Für die KZBV als Bundesorganisation sind diese Daten von erheblicher Bedeutung. Hier erfahren Sie Hintergründe zur Erhebung.

Mehr

Nicht-Beanstandung der Neufassung ärztlicher Kinder-Richtlinien

Das Bundesministerium für  Gesundheit  (BMG)  genehmigte  heute  unter  Auflagen  einen wichtigen Beschluss  des Gemeinsamen  Bundes­ausschusses  (G-BA)  zur  Neufassung der ärztlichen Kinder-Richtlinien. Damit wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht, in den Richtlinien künftig vom 6. bis zum 64. Lebensmonat insgesamt sechs Verweise vom Kinderarzt (Pädiater) zum Zahnarzt zu verankern.

Mehr