App "Zahnarztsuche" der KZBV

Im Urlaub, im Notfall oder ganz generell suchen viele Patienten eine Zahnarztpraxis über das Internet. Auf das onlinebasierte Such- und Auswahlverhalten der Patienten können sich die Zahnarztpraxen schon heute einstellen.
Wir möchten in diesem Zusammenhang noch einmal auf die neue App „Zahnarztsuche“ hinweisen. Die Anwendung wird von der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung bundesweit als kostenloser Service für Zahnarztpraxen und Patienten bereitgestellt. Sie ermöglicht es Patienten, bundesweit schnell und unkompliziert mobil über das Smartphone einen Zahnarzt zu suchen.

Die App „Zahnarztsuche“ wird seit Juni 2014 im Play Store von Google und im App Store von Apple zum Download bereitgestellt. Im Bereich der KZV Sachsen-Anhalt sind mittlerweile mehr als 750 Zahnärztinnen und Zahnärzte angemeldet, damit mehr als 50 Prozent.

Registrierung

Zahnarztpraxen, die sich noch nicht für die App angemeldet haben, können dies jederzeit tun. Die Registrierung für den Dienst erfolgt über die KZBV.

Datenerfassung auf:         https://appdaten.kzbv.de

Die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) wurden Ihnen über den Rundbrief der KZV Sachsen-Anhalt mitgeteilt (zuletzt im Rundbrief 2/2014; die Rundbriefe der KZV finden Sie auch auf der KZV Website im geschlossenen Mitgliederbereich).

Beachten Sie bitte, dass die Registrierung Ihrer Praxis voraussetzt, dass Sie das Online-Formular ausgefüllt und ausgedruckt an die KZBV senden. Die Adresse der KZBV wird auf dem Formular automatisch online generiert. Eine Eingangsbestätigung für die Registrierung erhalten Sie nach Eingang bei der KZBV nicht.

Änderung bereits registrierter Daten

Zahnärzte, die sich bereits in der App registriert haben, können ihre Daten nachträglich ändern lassen. Entsprechende Änderungswünsche müssen schriftlich an folgende Anschrift übermittelt werden:

KZBV
Stichwort "App"
Universitätsstr. 73
50931 Köln

Ergänzung der App: Neues Spezialgebiet Kieferorthopädie

Seit Februar 2015 ist eine Ergänzung der Spezialgebiete verfügbar: Zahnärztinnen und Zahnärzte können nun  das Spezialgebiet "Kieferorthopädie" auswählen, wenn sie beispielsweise den Abschluss "M. Sc. Kieferorthopädie" erworben haben. Bisher war ausschließlich die Auswahl der Fachrichtung "Kieferorthopäde" möglich. Damit ist jedoch eine durch Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung erworbene Fachzahnarzt- bzw. Gebietsbezeichnung gemeint.

FAQ

Alle Informationen zur App finden Sie unter www.kzbv.de/app-zahnarztsuche. Dort erhalten Sie auch eine aktualisierte FAQ-Liste zum Download.

Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner bei der KZV Sachsen-Anhalt:
Herr Wille, Assistent des Vorstandes/ Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 0391 6293 191